Thüringer Fernradwege - 13 - Werratal-Radweg - Etappe 5: Eisenach → Eschwege Etappenweg (62,74km)

Die 5. Etappe führt Sie von Eisenach nach Eschwege.

Strecke:
62,74km
Dauer:
4 Std. 35 Min.
Schwierigkeit:
mittel
Aufstieg:
58m
Abstieg:
117m
Höhenprofil
Start:
Eisenach
Ziel:
Eschwege
Link zum Tourenportal

Sie werden zum externen Portal (outdooractive) weitergeleitet.

Thüringer Fernradwege - 13 - Werratal-Radweg - Etappe 5: Eisenach → Eschwege

Aus dem Eisenacher Stadtzentrum geht es auf der D-Route 4 zurück zum Werratal-Radweg nach Hörschel (10 km). Auf einer ruhigen Nebenstraße über Spichra und das Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn erreicht man die Stadt Creuzburg über eine historische Werrabrücke. Flussnah führt der Weg auf der Trasse der ehemaligen Werratalbahn weiter nach Mihla und Treffurt. Danach geht es auf hessischer Seite weiter durch die Fachwerkdörfer Heldra und Altenburschla bis nach Wanfried. Durch die weite Werraaue führt der Weg unterhalb der Leuchtberge vorbei am Werratalsee nach Eschwege.

Wegbeschreibung

Wartburgstadt Eisenach - Spichra - Creuzburg - Mihla - Ebenshausen - Frankenroda - Treffurt - Heldra - Altenbuschla - Wanfried - Eschwege

Interaktive Karte

Diese Webseite verwendet eine interaktive Karte von Google Maps. Beim Abruf und Betrieb der Karte werden personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Weiterhin werden für den Abruf und Betrieb der Karte personenbezogenen Daten außer den technisch notwendigen erhoben. Die Karte verwendet Cookies.

Karte dennoch anzeigen


Hinweis: Für die Darstellung der Wege und touristischen Anbieter nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.

Nicht verpassen

Burg Creuzburg

Die mittelalterliche Höhenburg in Creuzburg liegt mitten im Ort wachend über dem Werratal. Sie gilt als Schwesternburg der Wartburg bei ...

Burg Normannstein

Seit dem frühen 12. Jahrhundert wacht der Normannstein über die Fachwerkstadt Treffurt im ...

Ebenauer Köpfe

Die Muschelkalkfelsen der Ebenauer Köpfe thronen über dem Werradurchbruchstal. Sie sind Teil des gleichnamigen ...

Gottesackerkirche Creuzburg Die Gottesackerkirche ist das älteste kirchliche Gebäude Creuzburgs. Sie lag außerhalb der Stadtmauer. Im 11. Jahrhundert Marienkirche, im 13. ...
Heldrastein

Auf 503 m Höhe überragt der Muschelkalkfels das Werratal. Als „König des Werratals“ gilt er als einer der schönsten Aussichtspunkte der Region und ...

Werraaue bei Frankenroda

Bis Mitte der 1990er Jahre noch intensiv landwirtschaftlich genutzt, wurden ehemalige Altarme der Werra wiederhergestellt und Kleingewässer angelegt. In ...

Werrabrücke Creuzburg Die Creuzburger Werrabrücke ist mit ihren sieben Bögen die älteste Natursteinbrücke nördlich des Mains. Die steinerne Brücke ...
Creuzburg

Mitten im grünen Herzen Deutschlands, dort, wo sich die Werra in jahrtausendelanger, mühevoller Kleinarbeit durch das Kalkgebirge gegraben hat, liegt die ...

Falken

Zwischen Werraufer und dem Höhenzug „Kahn“ liegt das Fachwerkdorf Falken. Rund um den alten Dorfanger mit seinen Linden reihen sich die gepflegten ...

Frankenroda

Die wunderschöne Lage lässt Frankenroda zum idealen Urlaubsgebiet für Freunde der Natur ...

Großburschla

Das Dorf am linken Werraufer ist fast vollständig vom Bundesland Hessen umgeben und hatte durch den engen Schutzstreifen der innerdeutschen Grenze ...

Mihla

Der Ortsteil Mihla liegt am Mittellauf der Werra und im Tal der Lauter, direkt am Südhang des Hainichs, in der Nähe des gleichnamigen Nationalparks. Der ...

Treffurt

Viel sehenswertes Fachwerk lässt sich in der Treffurter Altstadt, aber auch in den alten Ortskernen der Stadtteile ...

Der Blaue Schrank Seit vielen Jahren macht die Familie Becker Urlaub in den Regionen Deutschlands und vor allem an der Küste. Dort sind oft auch kleine süße ...
Hotel1601

Im Jahr 1601 erbaut und 2020 liebevoll barrierefrei und rollstuhlgerecht grundrestauriert, erwarten Sie 13 Zimmer mit insgesamt 27 Betten, die auch über ...