Naturparkweg Leine-Werra / Etappe 3 Etappenweg (17,97km)

Die dritte Etappe des Naturparkweg Leine-Werra führt von Großbartloff nach Lengenfeld unterm Stein. Orte wie der bekannte Wallfahrtsort Hülfensberg oder der Kolonnenweg an der ehemaligen innerdeutschen Grenze erzählen dabei von der bewegten Geschichte der Region.
Strecke:
17,97km
Dauer:
5 Std. 20 Min.
Schwierigkeit:
schwer
Aufstieg:
493m
Abstieg:
515m
Höhenprofil
Start:
Großbartloff (am Wasserfall)
Ziel:
Lengenfeld unterm Stein (Erlebnis Draisine)
Wegmarke:
Link zum Tourenportal

Sie werden zum externen Portal (outdooractive) weitergeleitet.

Naturparkweg Leine-Werra / Etappe 3

„Auf den Spuren von Tradition und Kultur“

Vom Wasserfall Großbartloff aus startet die dritte Etappe mit einem Anstieg zum Schimberg und Heuberg, wo sich tolle Ausblicke ins südliche Eichsfeld bieten. Über das kleine Fachwerkdorf Wilbich erreicht der Weg Geismar. Der folgende Anstieg über den Prozessionsweg führt hinauf zum wichtigsten Wallfahrtsort der Region, dem Hülfensberg.

In Bebendorf, einem der wenigen Dörfer im Eichsfeld, das bis heute keine eigene Kirche besitzt, erreicht der Naturparkweg erstmals die frühere innerdeutsche Grenze und damit ein Stück jüngere Geschichte, welche diese Region stark geprägt hat. Die ehemalige innerdeutsche Grenze ist heute als Nationales Naturmonument „Grünes Band Thüringen“ geschützt. Die Kapelle der Einheit und das Eichsfelder Kreuz sind als Erinnerungsorte anzuschauen, bevor es auf dem Kolonnenweg über Hildebrandshausen dem Etappenziel am Lengenfelder Draisinenbahnhof entgegengeht.

Wegbeschreibung

Großbartloff Wasserfall - Heuberghütte - Wilbich - Geismar - Kloster Hülfensberg - Eichsfelder Kreuz - Hildebrandshausen - Lengenfeld Draisinenbahnhof

Interaktive Karte

Diese Webseite verwendet eine interaktive Karte von Google Maps. Beim Abruf und Betrieb der Karte werden personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Weiterhin werden für den Abruf und Betrieb der Karte personenbezogenen Daten außer den technisch notwendigen erhoben. Die Karte verwendet Cookies.

Karte dennoch anzeigen


Hinweis: Für die Darstellung der Wege und touristischen Anbieter nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.

Nicht verpassen

Erlebnis Draisine

Erleben Sie eine Fahrt mit der Fahrraddraisine auf einer der schönsten Eisenbahnstrecken ...

Kloster Hülfensberg Der Wallfahrtsort auf dem 448 m hohen Hülfensberg existiert seit dem 14. Jahrhundert. Die Wallfahrtskirche wurde 1360-1367 erbaut. In ihr wird ein aus dem ...
Lutter-Wasserfall bei Großbartloff

Der Lutter-Wasserfall, ein Kalksinterbach, zwischen Großbartloff und Effelder gelegen, ist gekennzeichnet durch eine etwa 10 m hohe Steilwand. Letztere ist ...

Bebendorf

Bebendorf ist ein Ortsteil von Geismar im Landkreis Eichsfeld in Thüringen. Der Ort befindet sich unmittelbar an der Landesgrenze zu Hessen am ...

Döringsdorf

Döringsdorf ist ein Ortsteil von Geismar im Landkreis Eichsfeld in ...

Geismar

Geismar ist ein typisches Fachwerk-Dorf im Eichsfeld und Ausgangspunkt für die bedeutendste Wallfahrtsstätte Kloster ...

Großbartloff

Großbartloff gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Westerwald-Obereichsfeld. Erstmalig erwähnt wurde der Ort ...

Hildebrandshausen

Das Dörfchen Hildebrandshausen liegt ruhig im langgezogenen Tal des Rosebachs, umringt von Wäldern und Wiesen. Als der Mainzer Erzbischof im Jahr 1318 ...

Lengenfeld unterm Stein

Der Eichsfeldort Lengenfeld unterm Stein, der bereits im Jahre 897 erstmals urkundlich erwähnt wird, liegt im romantischen Tal der Frieda, die beim nahe ...