Erlebnispfad Silberborn Lehr- oder Erlebnispfad (2,75km)

Lust auf eine etwas andere Wanderung? Gelegenheit dazu bietet der Erlebnispfad Silberborn. Hier kann man sein Wissen um die Nationalpark-Schätze testen! 
Strecke:
2,75km
Dauer:
0 Std. 45 Min.
Schwierigkeit:
leicht
Aufstieg:
53m
Abstieg:
54m
Höhenprofil
Start:
Wanderparkplatz "Mallinde"
Ziel:
Wanderparkplatz "Mallinde"
Wegmarke:
Link zum Tourenportal

Sie werden zum externen Portal (outdooractive) weitergeleitet.

Erlebnispfad Silberborn

Geheimnisvolle Waldgeister locken auf dem barrierefreien Silberbornwanderweg. Doch der Pfad reizt nicht nur mit zauberhaften Ausblicken, sondern bietet an neun Erlebnisstationen auch viel Naturwissen. Schon am Wanderparkplatz "Mallinde", dem Start- und Endpunkt des Erlebnispfades, lernen Besucher Alruna kennen, die Seherin des Waldes. An neun spannenden Stationen erklärt sie, was es über Tiere, Pflanzen und Ökosystem des Nationalparks Hainich zu wissen gibt. Der Silberbornweg im Nationalpark Hainich ist etwas für Abenteurer. Nur mit Geschick, Köpfchen und Mut könnt ihr die kniffeligen Aufgaben an den neun Erlebnisstationen lösen, an denen euch Alruna die Geheimnisse ihres Waldes anvertraut. Etwa in der Mitte des drei Kilometer langen Rundwanderweges klärt sich auch auf, woher er seinen Namen hat: Dort sprudelt die Quelle Silberborn, und nur wenige Meter entfernt ragt die einzigartige Silberbornlinde in den Himmel.

Wegbeschreibung

Alruna, die Seherin des Waldes, begleitet den Wanderer auf seinem Weg. An neun Stationen weiht sie ihn in die Geheimnisse des Waldes ein. Er wird die Natur im Buchenlaubwald intensiv erleben und sich vielleicht angezogen fühlen von ihrer Kraft. Und es kann sein, dass gerade Frauen den Offenbarungen der geheimnisvollen Waldhüterin Alruna versonnen folgen.Durch ein Tor betritt der Wanderer Alrunas Reich. Dort kann er sich in Tiere verwandeln und mit deren Stimme sprechen, der Windharfe lauschen, ab vom Weg durch Feenfenster schauen, mit den Augen des Waldes Verborgenes entdecken, Baumgeheimnisse erkunden, das Werk von Riesenkräften bestaunen und das Waldorakel befragen. Was der Wanderer über Wald und Natur erfährt, setzt Alruna in Beziehung zu seiner eigenen, menschlichen Natur. Auf halber Strecke mündet der Weg in eine Waldwiese, an deren Rand man schon die namensgebende Silberbornquelle plätschern hört. Oberhalb hat seit eh und je eine Linde ihren Platz – die Silberbornlinde. Ihr skurriler Wuchs beeindruckt den Betrachter und war in alter Zeit Anlass für Sagen und Geschichten. Der Weg führt nun wieder durch den Wald und unterhalb einer Feuerstelle zurück zum Ausgangspunkt.

Interaktive Karte

Diese Webseite verwendet eine interaktive Karte von Google Maps. Beim Abruf und Betrieb der Karte werden personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Weiterhin werden für den Abruf und Betrieb der Karte personenbezogenen Daten außer den technisch notwendigen erhoben. Die Karte verwendet Cookies.

Karte dennoch anzeigen


Hinweis: Für die Darstellung der Wege und touristischen Anbieter nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.

Nicht verpassen

Jugendherberge "Urwald-Life-Camp"

Eingebettet in eine traumhafte Landschaft, im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal am Rande des UNESCO-Weltnaturerbe Nationalpark "Hainich", ...