Wilde Weide im Nationalpark Hainich Hörselberg-Hainich OT Wenigenlupnitz

Durch Tritt und Fraß halten hier Rinder, Pferde, Schafen und Ziegen die Landschaft offen und erhalten damit den Lebensraum seltener Tierarten des Offenlandes. So finden beispielsweise der Goldene Scheckenfalter, die Gelbbauchunke, Nördliche Kammmolch oder auch die Grauammer, Feldlerche, Sperbergrasmücke und Neuntöter hier eine Heimat.  Hier befindet sich der Nachtigallenweg und der Erlebnispfad Wilde Weide. 
Die Wilde Weide im Nationalpark Hainich aus der Vogelperspektive
Adresse
Nähe B84
99947 Hörselberg-Hainich OT Wenigenlupnitz
Anfahrt (externer Link)
Wanderparkplatz Kindel
Anfahrt (externer Link)
Entfernung 10m

├ľffnungszeiten:

keine ├ľffnungszeiten hinterlegt
Kontakt Link zum Anbieter

Sie werden zur externen Seite des Anbieter weitergeleitet.

Durch Tritt und Fraß halten hier Rinder, Pferde, Schafen und Ziegen die Landschaft offen und erhalten damit den Lebensraum seltener Tierarten des Offenlandes. So finden beispielsweise der Goldene Scheckenfalter, die Gelbbauchunke, Nördliche Kammmolch oder auch die Grauammer, Feldlerche, Sperbergrasmücke und Neuntöter hier eine Heimat.  Hier befindet sich der Nachtigallenweg und der Erlebnispfad Wilde Weide. 

Karte


Hinweis: F├╝r die Darstellung der Wege und touristischen Anbieter nutzen wir die Th├╝ringer Tourismusdatenbank Th├╝CAT.

Nicht verpassen

Erlebnispfad Wilde Weide Der Erlebnispfad Wilde Weide zeigt eine andere Seite vom Nationalpark Hainich: das Offenland mit ...
Behringen

Eine erste urkundliche Erw├Ąhnung von Behringen geht auf die Jahre 776 ÔÇô 815 ...