Burg Haineck bei Nazza Nazza

Die Haineck wurde oberhalb von Nazza auf die auslaufende Zunge eines Hainichhöhenzuges gesetzt, wobei ihr nördlicher Rand direkt an den steil zum Nazzaer Tal abfallenden Hang liegt.

Adresse
99826 Nazza
Anfahrt (externer Link)
+49 36926 9470

Öffnungszeiten:keine Öffnungszeiten hinterlegt
Angaben ohne Gewähr. Quelle ThueCAT
Kontakt Link zum Anbieter

Sie werden zur externen Seite des Anbieter weitergeleitet.

Die Haineck, welche wahrscheinlich zu den letzten in Thüringen erbauten mittelalterlichen Burgen zählt, wurde oberhalb von Nazza, etwa 1 km nördlich des Dorfes, auf die auslaufende Zunge eines Hainichhöhenzuges gesetzt, wobei ihr nördlicher Rand direkt an den steil zum Nazzaer Tal abfallenden Hang liegt. Sie soll durch Landgraf Balthasar um 1392 als Schutzburg gegen die räuberischen Übergriffe der Eichsfelder und Mühlhäuser errichtet worden sein. Sie sicherte als Eckpunkt eines Landwehrsystems die Nord-West-Grenze der Landgrafschaft Thüringen gegen die Besitzungen der Mainzer Erzbischöfe.

Interaktive Karte

Diese Webseite verwendet eine interaktive Karte von Google Maps. Beim Abruf und Betrieb der Karte werden personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Weiterhin werden für den Abruf und Betrieb der Karte personenbezogenen Daten außer den technisch notwendigen erhoben. Die Karte verwendet Cookies.

Karte dennoch anzeigen


Hinweis: Für die Darstellung der Wege und touristischen Anbieter nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.

Nicht verpassen

Haineck-Radweg Unterwegs im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal - zwischen Fachwerkhäusern und Nationalpark ...
Hainichlandweg Wandern in der Welterberegion - Der Hainichlandweg lockt auf knapp 130 km zu jeder Jahreszeit mit seinen herrlichen Höhenzügen, fruchtbaren Auen ...
Nazza

Die Gemeinde Nazza liegt in einem engen, von dem Lämpertsbach durchflossenen, idyllischen Tal, umgeben von den Wäldern des ...