Wendehausen

Wendehausen liegt eingebettet in einem Talkessel, umgeben von hohen Laub- und Nadelwäldern. Die Herkunft des Namens ist nicht geklärt. Einige Quellen leiten den Namen von einer Niederlassung der Wenden ab, die 909 in einer Schlacht bei Eisenach geschlagen wurden.

Blick auf Wendehausen
Adresse 99988 Wendehausen
Anfahrt (externer Link)
Kontakt Zur Webseite

Wendehausen liegt eingebettet in einem Talkessel, umgeben von hohen Laub- und Nadelwäldern. Die Herkunft des Namens ist nicht geklärt. Einige Quellen leiten den Namen von einer Niederlassung der Wenden ab, die 909 in einer Schlacht bei Eisenach geschlagen wurden. Nach anderen Quellen ist es aber genauso wahrscheinlich, das der Name im Zusammenhang mit der Gewendegrenze entstanden ist (= Grenzsiedlung), da Wendehausen direkt an der Südgrenze zum Eichsfeld liegt. Zu den Sehenswürdigkeiten im Ort gehört die im Jahr 1720 erbaute Bonifatiuskirche und der Bonifatiusbrunnen. Der Legende nach geht die Entstehung des Brunnens auf ein Wunder des heiligen Bonifatius während einer großen Dürre zurück. Markierte Wanderwege in den Wäldern um Wendehausen laden zur aktiven Erholung in der Natur ein.

Interaktive Karte

Diese Webseite verwendet eine interaktive Karte von Google Maps. Beim Abruf und Betrieb der Karte werden personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Weiterhin werden für den Abruf und Betrieb der Karte personenbezogenen Daten außer den technisch notwendigen erhoben. Die Karte verwendet Cookies.

Karte dennoch anzeigen

Hinweis: Für die Darstellung der Wege und touristischen Anbieter nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.

Nicht verpassen

Naturparkweg Leine-Werra

Der Natur­park­weg Leine-Werra trägt das Güte­siegel des Deutschen Wander­ver­bandes nicht umsonst: Als aus­gezeichneter Qualitäts­weg ...

Naturparkweg Leine-Werra - Etappe 4 Die vierte und längste Etappe des Naturparkweg Leine-Werra führt von Lengenfeld unterm Stein bis Treffurt. Ein sehr abwechslungsreicher Abschnitt, ...
Grenzturm Mahnmal

Der Grenzturm an der früheren innerdeutschen Grenzte diente den DDR-Grenztruppen zur Überwachung der Sperranlagen und ist an seinem Original-Standort ...