Niederdorla

Etwa 7 km vom Hainich in Richtung Mühlhausen liegt Niederdorla. Der zur Vogtei gehörende Ort hat ca. 1500 Einwohner und wurde erstmals im Jahr 1223 urkundlich erwähnt.

Adresse 99986 Niederdorla
Anfahrt (externer Link)
Kontakt Zur Webseite

Etwa 7 km vom Hainich in Richtung Mühlhausen liegt Niederdorla. Der zur Vogtei gehörende Ort hat ca. 1500 Einwohner und wurde erstmals im Jahr 1223 urkundlich erwähnt. Sehenswert im Ort sind die Kirche, das "Fickentor", eines der letzten gut erhaltenen Dorftore Thüringens und der Dorfanger. Niederdorla liegt unmittelbar an der Talsperre Seebach, an der gern gesurft wird und wo jeden Sommer eines von Thüringens größten Motoradtreffen stattfindet. Bei Niederdorla befindet sich der geographische Mittelpunkt Deutschlands, der 1991 ermittelt wurde. An dieser Stelle befinden sich ein Steintisch und die Mittelpunktslinde. Im Freiluftmuseum Opfermoor ist eine germanische Siedlung nachgebaut. Die ursprünglichen Reste davon und von germanischen Opferkulten waren bei Torfstecharbeiten gefunden worden. In Niederdorla werden die traditionellen Pfingst- und Kirmesfeste gefeiert sowie ein Mittelpunktsfest und das Bikertreffen.

Interaktive Karte

Diese Webseite verwendet eine interaktive Karte von Google Maps. Beim Abruf und Betrieb der Karte werden personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Weiterhin werden für den Abruf und Betrieb der Karte personenbezogenen Daten außer den technisch notwendigen erhoben. Die Karte verwendet Cookies.

Karte dennoch anzeigen

Hinweis: Für die Darstellung der Wege und touristischen Anbieter nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.

Nicht verpassen

Hainichlandweg Wandern in der Welterberegion - Der Hainichlandweg lockt auf knapp 130 km zu jeder Jahreszeit mit seinen herrlichen Höhenzügen, fruchtbaren Auen ...
Rote Route Die Rote Route verbindet die Stadt Mühlhausen mit dem Nationalpark ...
Opfermoor

Im Ausstellungsgebäude und dem angeschlossenen Freigelände können Besucher in die Lebens- und Glaubenswelt unserer hier siedelnden Vorfahren vom 6. Jh. ...