Lauterbach

Die Nationalparkgemeinde Lauterbach, entlang der Lauter wurde bereits im Jahre 1115 urkundlich erwähnt.

Adresse 99826 Lauterbach b Eisenach
Anfahrt (externer Link)
Kontakt Zur Webseite

Die Nationalparkgemeinde Lauterbach, entlang der Lauter wurde bereits im Jahre 1115 urkundlich erwähnt. In der Überlieferung ist noch immer der "Sonntagsbrunnen", das Wahrzeichen des Ortes, bekannt. Heute verfügt der Ort über einen gepflegten historischen Ortskern mit vielen liebevoll sanierten Fachwerkhäusern. Alle wichtigen Anlaufpunkte eines Dorfes finden sich hier - die Kirche, der Anger, die alte Schule, der Kindergarten, ein ehemaliger Gutshof. Dazu sind neue Siedlungsgebiete entstanden. Eingebettet, in reizvolle Hainichlandschaft, liegt Mitteldeutschlands einziger Fliegerhang für Drachen- und Gleitschirmfliegen, der Harsberg. Hier entsteht ein neues touristisches Zentrum mit Jugendherberge. Informationen zum Flugbetrieb Harsberg sind über das Fremdenverkehrsamt der VG Mihla erhältlich.

Karte

Hinweis: Für die Darstellung der Wege und touristischen Anbieter nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.

Nicht verpassen

Hainichlandweg Wandern in der Welterberegion - Der Hainichlandweg lockt auf knapp 130 km zu jeder Jahreszeit mit seinen herrlichen Höhenzügen, fruchtbaren Auen ...
Urwaldpfad im Nationalpark Hainich Ein familienfreundlicher, leichter Rundwanderweg mit interessanten Wissensstationen zum Ökosystem Wald. Der Weg ist Bestandteil des WWF-Projektes ...
Betteleiche

Tausend Jahre alt soll sie sein – die Betteleiche. Ihre skurrile Erscheinung und ihr hohes Alter machen sie zu einem Wahrzeichen des ...

Jugendherberge "Urwald-Life-Camp"

Eingebettet in eine traumhafte Landschaft, im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal am Rande des UNESCO-Weltnaturerbe Nationalpark "Hainich", ...