Küllstedt

Küllstedt gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Westerwald-Obereichsfeld. Küllstedt wurde 1171 erstmals als Cullestete urkundlich erwähnt.

Adresse 37359 Küllstedt
Anfahrt (externer Link)

Bürgermeisterin des Ortes ist Frau Christina Tasch. Küllstedt gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Westerwald-Obereichsfeld. Küllstedt wurde 1171 erstmals als Cullestete urkundlich erwähnt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören unter anderen die Pfarrkirche "St. Georg und Juliana" (größte Dorfkirche im Eichsfeld) erbaut im Jahr 1930, die Eichsfelder Heimatstube, der Madeberg mit Isekedenkmal, Stationsweg mit Ölberggrotten und Antoniuskapelle, das Bonifatiuskreuz aus dem 11. Jh., das Naturdenkmal Kastanienallee und ausgeprägte Wanderwegnetze.

Interaktive Karte

Diese Webseite verwendet eine interaktive Karte von Google Maps. Beim Abruf und Betrieb der Karte werden personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Weiterhin werden für den Abruf und Betrieb der Karte personenbezogenen Daten außer den technisch notwendigen erhoben. Die Karte verwendet Cookies.

Karte dennoch anzeigen

Hinweis: Für die Darstellung der Wege und touristischen Anbieter nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.

Nicht verpassen

Naturparkweg Leine-Werra - Etappe 2 Die zweite Etappe des Naturparkweg Leine-Werra verbindet Martinfeld mit Großbartloff und umrundet dabei auf 15 Kilometern den Eichsfelder ...
TOP-Wanderweg Westerwald Waldreicher Rundwanderweg durch den Eichsfelder Westerwald mit vielen versteckten ...