Geismar

Geismar ist ein typisches Fachwerk-Dorf im Eichsfeld und Ausgangspunkt für die bedeutendste Wallfahrtsstätte Kloster Hülfensberg.

Blick auf Geismar mit Hülfensberg im Hintergrund
Adresse 37308 Geismar Eichsfeld
Anfahrt (externer Link)
Kontakt Zur Webseite

Geismar ist ein typisches Dorf im Eichsfeld, geprägt von vielen gut erhaltenen und denkmalgeschützten Gebäuden. Urkundlich Mitte des 14. Jahrhunderts erwähnt, geht der Ortsname auf eine sumpfige Gegend, die reich an Quellen ist, zurück. Die Bäche Frieda, Rospoppe und Rode schlängeln sich durch die Landschaft, welche von zahlreichen Bergen umgeben ist. Der Ort liegt am Fuße des Hülfensberg, der bedeutendsten Wallfahrtsstätte des Eichsfelds. Zur Gemeinde Geismar gehören Bebendorf, Döringsdorf, Geismar und Großtöpfer.

Interaktive Karte

Diese Webseite verwendet eine interaktive Karte von Google Maps. Beim Abruf und Betrieb der Karte werden personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Weiterhin werden für den Abruf und Betrieb der Karte personenbezogenen Daten außer den technisch notwendigen erhoben. Die Karte verwendet Cookies.

Karte dennoch anzeigen

Hinweis: Für die Darstellung der Wege und touristischen Anbieter nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.

Nicht verpassen

Kanonenbahn-Radweg Radfahren und Eisenbahnhistorie live erleben: Erleben Sie die einzigartige Mischung aus lebendiger Eisenbahngeschichte und eindrucksvoller Landschaft: Tunnel ...
Kreuzstieg Hülfensberg Glaube trifft Natur - ein Rundweg durchs Eichsfelder ...
Naturparkweg Leine-Werra - Etappe 3 Die dritte Etappe des Naturparkweg Leine-Werra führt von Großbartloff nach Lengenfeld unterm Stein. Orte wie der bekannte Wallfahrtsort ...
Südeichsfeld-Radweg Tauchen Sie ein in die wunderschöne Natur des Eichsfeldes, während Sie auf diesem idyllischen Weg durch malerische Landschaften und charmante ...
Kloster Hülfensberg

Der Hülfensberg gilt als wichtigster Wallfahrtsort der Region und beherbergt noch heute ein Franziskanerkloster.