| von Uwe Müller / Naturpark

Gemeinde Marth und Stiftung FLEDERMAUS suchen kreative Nutzungskonzepte

Marth/Erfurt. Die Wiesenmühle am Rand der Gemeinde Marth im Eichsfeld stand lange Zeit leer. Nachdem die früheren Bewohner – eine große Wohngemeinschaft – ausgezogen waren, wurde das Gebäude nicht mehr genutzt. Das Gebäude verfiel langsam und wurde zur Heimat einer Kolonie von rund 1.000 Großen Mausohren. Für die weitere Nutzung des Gebäudes suchen Gemeinde und Stiftung FLEDERMAUS nun nach Ideen.

Fledermäuse sind eine bedrohte Tiergruppe und stehen europaweit unter besonderem Schutz. Deshalb wurde die Wiesenmühle mit Fördergeldern so wiederhergestellt, dass die Tiere dort nun ein warmes und sicheres Zuhause finden. Während diesem von der Stiftung FLEDERMAUS durchgeführten und aus Mitteln der Europäischen Union finanzierten Projekt wurden innerhalb des Gebäudes neue Klimazonen und Hangplätze geschaffen, sodass den Fledermäusen nun ein deutlich aufgewertetes Quartier zur Verfügung steht. Das Gebäude selbst ist noch sanierungsbedürftig. Trotzdem ist die Wiesenmühle ein kleiner Schatz. Nicht nur liegt sie direkt am dicht befahrenen Leineradweg, sie ist auch aus Marth fußläufig zu erreichen. Zudem bietet sie Platz und hochinteressante Untermieter – aber vor allem Freiraum für Ideen.

Darum rufen Gemeinde und Stiftung jetzt Bürger, Vereine und Initiativen auf, Ideen für eine neue Nutzung einzelner Gebäudeteile vorzuschlagen. 

„Wir wollen die Wiesenmühle beleben und aufwerten. Wer eine tolle Idee hat, kann sich gern an die Gemeinde wenden. Gemeinsam mit der Stiftung FLEDERMAUS können wir durch unser Netzwerk, in der Akquise von Fördermitteln und in puncto Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Wir freuen uns auf Menschen, die Lust haben, die Wiesenmühle in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Die einzige Bedingung ist, dass wir die Fledermäuse nicht stören“, erklärt der Bürgermeister von Marth Peter Dreiling.

Christoph Große, Stiftung FLEDERMAUS


Ansprechpartner für alle Interessierten:

Verwaltungsgemeinschaft Hanstein-Rusteberg
Steingraben 49
37318 Hohengandern

Telefon: +49 36081 / 622-0
Telefax: +49 36081 / 622-21

E-Mail: info@vghr.de
Web: http://vghr.de

Die Wiesenmühle am Rand der Gemeinde Marth im Eichsfeld
Wiesenmühle in Marth im Eichsfeld

Zurück