| von Michael Baller

Naturparkzentrum Fürstenhagen

Fürstenhagen. Traditionell startet die neue Veranstaltungssaison im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal mit einer Neujahrswanderung. Am 1. Januar um 13.30 Uhr ist es wieder soweit. Im Naturparkzentrum in Fürstenhagen begrüßt Arne Willenberg alle Wanderfreunde recht herzlich. Zwei Wanderrouten stehen dabei zur Auswahl. Bei der Tour in das Naturschutzgebiet „Lengenberg“ kann eines der größten Eibenbestände Deutschlands bewundert werden. Als Alternative können bei einem Spaziergang zu den Dieteröder Klippen die Blicke über die Eichsfelder Berge und Täler schweifen. Start- und Endpunkt der Wanderung ist das Naturparkzentrum Fürstenhagen. Die Streckenlänge beträgt bei beiden Touren etwa acht Kilometer. Wer nach der Wanderung eine kleine Stärkung oder ein heißes Getränk wünscht, wird im Imbiss fündig.

 

Erlebnisgelände gesperrt

Der Erlebnispfad mit dem Baumhaus ist auf Grund von Verkehrssicherungsmaßnahmen derzeit nicht zugänglich. Wir bitten ihr Verständnis. 

 

Öffnungszeiten zwischen den Feiertagen

Die Naturparkausstellung im Wasserturm und der Imbiss im Servicepunkt sind am zweiten Weihnachtstag, Silvester und Neujahr ab 11.00 Uhr geöffnet. Am 23. Dezember, an Heiligabend und am ersten Weihnachtstag sind die Naturparkausstellung und der Servicepunkt mit Imbiss geschlossen.

 

Das Team der Naturparkverwaltung Eichsfeld-Hainich-Werratal wünscht ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2020.

 

Arne Willenberg

Arten- und Biotopschutz


Tel.: 0361 57 3915 006

arne.willenberg@nnl.thueringen.de

Naturparkzentrum in Fürstenhagen ist Startpunkt der Winterwanderung am Neujahrstag
Naturparkzentrum in Fürstenhagen im Winter

Zurück