| von Michael Baller

Sommertour, Teil 4

Hotel Kepplers Ecke
Hotel Kepplers Ecke

Meine heutige Tour führt mich nach Wingerode – unweit der Leine-Quelle. Hier starte der Leine-Heide-Radweg, welche mit 413 km von Leinefelde nach Hamburg führt.

Am Eingang eines liebevoll renovierten Fachwerkhauses empfängt mich Ina Göbel. Sie ist Geschäftsführerin vom Hotel Kepplers Ecke.

Seit 1899 wird das Haus als Gastwirtschaft betrieben. Die Weinstube, der Festsaal und die Kaminstube bieten Raum für Seminare, Feste oder Naturparkgenuss – denn Frau Göbel ist Mitglied der Naturpark-Partnerinitiative. Zu der aktuell 15 Betriebe gehören. Was dies heißt, lebt Keppler´s Eck vor, so kommt der Honig aus dem Ort, die Milch für das selbsthergestellte Eis aus dem Nachbarort Westhausen, Säfte aus Teistungen, Getränke aus Worbis und das Rindfleisch sogar aus eigener Tierhaltung.

Das man Heimat nicht nur schmecken kann beweisen die 16 Zimmer für Gäste des Hotels. In jedem von diesem findet man Bilder mit Sehenswürdigkeiten der Region.

 

Zimmer im Hotel

Um das Eichsfeld zu entdecken, reichen 1-2 Tage nicht – so wünscht sich Frau Göbel vor allem das die Aufenthaltsdauer der Gäste steigt, um a) die Region zu entdecken und b) damit auch eine höhere Wertschöpfung in der Region zu haben.

Hungrig bleibt man nicht! In der Eisdiele, welche im Sommer täglich ab 12 Uhr geöffnet hat gibt es 13 Sorten – darunter Buttermilch-Ingwer, Blaubeer-Bete, Schwarze Vanille und das beliebte Zimteis. Im Restaurant trifft Tradition auf Moderne – so gibt es den „Keppler´s Grillteller“, aber auch seit 2 Jahren Burger-Variationen oder Flammkuchen.

Frau Göbel weiß definitiv was sie macht! Sie ist gelernte Köchin, Hotelfachfrau und hat Betriebswirtschaft studiert – aktuell ist Sie Vorsitzende des DEHOGA Kreisverbands Eichsfeld.

Was mich freut ist, dass sie die Corona-Zeit gut überstanden hat -  9 Wochen war die Gaststätte geschlossen. Drei Wochen davon hat die umfängliche Küchenrenovierung benötigt – mit Außerhausessen wurden Einnahmeverluste kompensiert. Sie hat sogar mehr Spargel 2020 verkauft als im Vorjahr!

Mein Tipp: Steigen Sie doch auf´s Rad und genießen Sie ein leckeres Eis bei Frau Göbel!

Mehr Naturpark-Partner finden Sie hier...

 

 

Frühstücksraum

Claudia Wilhelm

Leiterin Naturparkverwaltung


Tel.: 0361 57 3915 001

claudia.wilhelm@nnl.thueringen.de

Sommertour 2020


Blog-Beiträge zu meiner Sommertour in den Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

Claudia Wilhelm ist seit 01.11.2019 Leitern des Naturparks, 39 Jahre und ein richtiges „Naturparkkind“

 

„Menschen 2020“ war mein Motto! Corona bedingt beschränkten sich jedoch die „menschlichen Kontakte“ im Jahr des Kennenlernens auf Telefonate, Videokonferenzen und E-Mail Schriftverkehr. Durch die sukzessiven Lockerungen war die Idee einer Sommertour geboren. Raus in den Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal, raus zu den Akteuren der Region, raus um die Heimat zu entdecken!

Auf diese kleine Reise möchte ich Sie mitnehmen und Ihnen den ein oder anderen Tipp für die Sommermonate mit auf den Weg geben. 


Zurück