Auf der 17,6 Kilometer langen Rundstrecke lernen Sie den nördlichen Teil des Eichsfelder Westerwaldes und dessen abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft kennen.


Erleben Sie auf dieser Route die Schönheit der Eichsfelder Höhen und des umliegenden rund 2000 ha großen Laubwaldgebietes. Die Wanderung verbindet die Ortschaften Martinfeld, Wachstedt und Küllstedt, die Ihnen Möglichkeiten zur Einkehr bei authentischer Eichsfelder Gastlichkeit bieten. Schweifen Sie an den Aussichtspunkten „Martinfelder Fenster“ und „Ershäuser Fenster“ mit dem Blick in die Ferne und passieren Sie entlang der Route sprudelnde Bachläufe wie die Kalk-Sinterquellen. Zum Rasten und Innehalten lädt auch das „Schweizer Häuschen“ ein. Einen Ort der Besinnung finden Sie im „Klüschen Hagis“, einem der bekanntesten Wallfahrtsorte der Region.

Streckeninformation

  • Wegzeichen: Großbuchstabe T gestrichelt umrandet auf grünem Quadrat
  • Rundwanderweg
  • Länge: 17,6 km
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Ausgangspunkt: Martinfeld (Empfehlung)

  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Naturpark-Info
  • Übernachtung