Die sogenannte Rote Route führt Radfahrer von Norden nach Süden durch den Nationalpark Hainich, die gelbe quert ihn von West nach Ost. Die Strecken sind durch lange Steigungen teilweise sehr anspruchsvoll und auch für ambitionierte Radfahrer geeignet.


Die „Rote Route“ führt aus Mühlhausen in den Nationalpark Hainich. Bis zum Eintritt in den Hainich verläuft der Weg bergauf, doch dann folgen ebenere Wege durch Offenland und die Jung­wald­aus­läufer bis ins Herz des National­parks mit seinen natur­belassenen, alten Baum­beständen. Dort trifft die rote auf die gelbe Route, die von Creuzburg vorbei an der sagenhaften Bettel­eiche und am Baum­kronen­pfad nach Bad Langensalza führt. Mit 37 Kilometern und teilweise heftigen Anstiegen ist diese Route sehr anspruchsvoll, zeigt aber auch die volle Vielfalt des Nationalparks.

 

Rote Route

  • Streckenradweg
  • Länge: ca. 23 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis schwer

Gelbe Route

  • Streckenradweg
  • Länge: ca. 37 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer

  • Ausflugsziele
  • Gastronomie
  • Nationalpark-Info
  • Naturpark-Info
  • Übernachtung