| von Michael Baller

Sommertour, Teil 1

Eichsfelder Schmand und Schokoschmand der Firma AGROMA
Wanderer am P16 - hier am Hof Sickenberg

Meine Tour begann direkt vor meiner „Haustür“. Der Blick aus meinem Bürofenster fällt auf einen Blühstreifen. Die Anlage erfolgte durch die Firma Klima- und Naturschutzgesellschaft Eichsfelder Land mb mit Sitz in Duderstadt. Sonnen- und Ringelblumen, Phacelia, Borretsch und verschiedene Kleesorten laden als Nektarweide ein. Die Idee dahinter erklärt Valentin Sommer, teilhabender Geschäftsführer: „Wer etwas für den Insektenschutz tun möchte, ob Privatperson oder Firma, kann Blühpatenschaften bei uns erwerben.“

Bekannt ist das Unternehmen in der Region mit der Firma AGROMA Landmolkerei GmbH – „Schmandliebe – Genuss aus dem Eichsfeld“.

Mit dem „Schmandmobil“ werden REWE, tegut, EDEKA und weitere Abnehmer mit dem „kalorienreichem“ Produkt beliefert.

Wo verwendet ihr denn Schmand? Ich nutzte ihn für Flammkuchen, Waffeln oder in Soßen. Die Eichsfelder genießen Schmand anstatt Butter und auch auf einer guten Eichsfelder Stracke oder dem bekannten Feldgieker darf ein Klecks Schmand nicht fehlen.

Neu und noch nicht im Verkauf ist der Schokoschmand. Dieses „Hüftgold“ mit Zartbitter löffelt man direkt aus dem Becher oder als Aufstrich auf dem morgendlichen Brötchen.

Die Familie Klingebiel, welche Ende 2018 das bestehende Unternehmen kaufte, beschäftigt aktuell 6 Mitarbeiter, bewirtschaftet 500 Hektar Ackerland und 30 Hektar Grünland. Montag und Mittwoch ist Produktionstag. 5.000 bis 6.000 Becher zu je 100 oder 200 Gramm werden dann pro Tag hergestellt.

Der Hofladen öffnet am Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr und Samstag 08.00 bis 12.00 Uhr die Türen.

 Neben dem Schmand gibt es Kochkäse mit diesem – mit oder ohne Kümmel, Eichsfelder Wurstwaren, Honig vom Imker aus dem Ort, Nudeln, Eingelegtes und Prozentiges zum Verdauen. Ob Urlauber oder Anwohner die nette Verkäuferin freut sich über Kundschaft! Also lassen sie sich nach Kalteneber treiben und das Kalorienzählen bleiben!

 

 

Valentin Sommer und Claudia Wilhelm halten Traditionsprodukt und Neuheit in den Händen
Blick vom Martinfelder Fenster

Claudia Wilhelm

Leiterin Naturparkverwaltung


Tel.: 0361 57 3915 001

claudia.wilhelm@nnl.thueringen.de

Sommertour 2020


Blog-Beiträge zu meiner Sommertour in den Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

Claudia Wilhelm ist seit 01.11.2019 Leitern des Naturparks, 39 Jahre und ein richtiges „Naturparkkind“

 

„Menschen 2020“ war mein Motto! Corona bedingt beschränkten sich jedoch die „menschlichen Kontakte“ im Jahr des Kennenlernens auf Telefonate, Videokonferenzen und E-Mail Schriftverkehr. Durch die sukzessiven Lockerungen war die Idee einer Sommertour geboren. Raus in den Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal, raus zu den Akteuren der Region, raus um die Heimat zu entdecken!

Auf diese kleine Reise möchte ich Sie mitnehmen und Ihnen den ein oder anderen Tipp für die Sommermonate mit auf den Weg geben. 


Zurück