| von Michael Baller

Fördererein VDF e.V.

Mitglieder des Naturpark- und Nationalparkfördervereins tagten in Treffurt

Treffurt. Der Tagungsraum im Hotel 1601 in der Stadt Treffurt war gut gefüllt. Anlass war die Mitgliederversammlung des Förderereins VDF e.V. Der feiert im nächsten Jahr sein 30jähriges Bestehen.
 

Der Förderverein von Natur- und Nationalpark hielt seine Mitgliederversammlung in Treffurt ab.
Der Förderverein von Natur- und Nationalpark hielt seine Mitgliederversammlung in Treffurt ab.

Seit Anbeginn fördert und unterstützt der Verein beide Schutzgebiete bei der Erfüllung von Naturschutzaufgaben, der Jugend- und Erwachsenenbildung, der Durchführung von Veranstaltungen und der Öffentlichkeitsarbeit.

Bürgermeister Michael Reinz begrüßte die Runde in den Räumlichkeiten, informierte über das Gebäude und die Kooperation mit der opus novum gGmbH, als Betreiber der Einrichtung.

Christina Tasch, Vorsitzende des Fördervereins führte durch die Versammlung und stellte die Vorhaben aus 2022 dar. So wurde der neue Vorstand im Frühjahr in Ershausen für die nächsten drei Jahre gewählt. Pünktlich im April startete die neue Wanderbus-Saison bei der der Verein die Abwicklung der Fördermittel mit dem Landkreis Eichsfeld übernahm. Ferner wirkten Vereinsmitglieder beim Naturparkfest mit Einweihung der neuen Naturparkausstellung in Fürstenhagen im Mai 2022 mit. Schwerpunkt bildete jedoch die Umweltbildungsarbeit, so finanzierte der Verein anteilig die Junior-Ranger Gruppen im National- und Naturpark, Unterrichtsmaterialien und einen Ausflug in das Naturparkzentrum mit den Umweltschülern der Regelschule Mihla, anlässlich der 10jährigen Partnerschaft als Naturparkschule. Der Verein würdigte auch das Engagement von drei Naturparkführern (Lothar Wandt, Helmut Heiland, Stefan Sander), die seit über 25 Jahren ehrenamtlich tätig sind. Ein großes Projekt des Fördervereins, welches 2023 abgeschlossen wird, ist die Entwicklung eines einheitlichen Erscheinungsbildes für Naturparkschulen. Das Lingemann-Gymnasium Heiligenstadt, die Regelschule Mihla und die Grundschule Lutter, Küllstedt und Geismar erhalten eine hochwertige Innen- und Außenausstattung für ein „Sichtbarmachen“ der Partnerschaft mit dem Naturpark. Nachfolgend gab die Leiterin Claudia Wilhelm Einblicke in aktuelle Themen des Naturparks und Nationalparkleiter Manfred Großmann nahm die Anwesenden auf einen kurzen Rückblick zu „25 Jahren Nationalpark Hainich“, dessen Jubiläum er dieses Jahr begeht, mit. Nach Beendigung der umfangreichen Tagungsordnung begrüßte Franz-Josef Stützer die Teilnehmenden zu einer Führung durch das Fachwerkstädtchen Treffurt.

„Auch in Zukunft ist der Förderverein ein starker Partner für die beiden Schutzgebiete. Daher freuen wir uns neue Mitglieder aufzunehmen. Auch Spenden werden nachhaltig in die Region investiert, sei es für Umweltschutzprojekte oder die Bildungsarbeit. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten“, so Christina Tasch. Interessenten können sich direkt an die Naturparkverwaltung wenden: Telefon 0361 – 57 391 5000 oder poststelle.ehw@nnl.thueringen.de.

Claudia Wilhelm

Leiterin Naturparkverwaltung


Tel.: 0361 57 3915 001

claudia.wilhelm@nnl.thueringen.de

Uwe Müller

Öffentlichkeitsarbeit und Tourismus


Tel.: 0361 57 3915 004

uwe.mueller@nnl.thueringen.de


Zurück